Erforsche dich selbst im Spiegel der Natur

Lebensübergänge gestalten durch Naturrituale – „rites of passage“

„Wenn man in einen Wald eintritt, so ist es, als trete man in das Innere einer Seele.“ Paul Claudel

Das Leben ist voller Übergänge und Veränderungen. Besonders in den Zeiten, die sich unsicher anfühlen, wo das Alte nicht mehr trägt und das Neue noch nicht sichtbar ist, suchen Menschen nach Orientierung und versuchen ihrer eigenen inneren Wahrheit, dem eigenen Herzschlag, zu folgen. Darin liegt die Chance, innezuhalten und auf die Seele zu lauschen: Wohin soll die Lebensreise gehen? Was gibt es Neues zu entdecken? Was hat das Leben mit mir vor? Was ist meine Aufgabe, meine Berufung? Was gibt mir Halt und Kraft? Wie finde ich Mut für die nächsten Schritte? Wenn das Herz in eine neue Richtung zu schlagen beginnt, machen sich Menschen auf, die alten Pfade zu verlassen. Naturrituale sind eine Möglichkeit, diesem Herzschlag auf die Spur zu kommen und die eigene Entdeckungsreise zu beginnen. Hier kannst du schauen, welche Rituale ich anbiete.

  • Es begeistert mich, wenn Menschen sich selbst entdecken. Wenn sie ihr Potential finden, ihre eigene Qualität, das Unverwechselbare und Einzigartige an sich selbst. Auf diesem Weg begleite und bestätige ich sie gerne. Die gemeinsame Erfahrung ist auch Bereicherung für mich.
  • Es begeistert mich, was wir in der Natur entdecken. Sie ist gastfreundlich, zuverlässig, ehrlich, unbestechlich, echt, konkret, reich und heilsam.
  • Es begeistert mich, was entsteht, wenn Mensch und Natur sich wirklich begegnen. Wenn Vertrauen in die Natur entsteht, in die Erfahrung mit ihr, in den Prozess und in etwas Größeres, das über uns hinaus geht und ich nicht machen kann und muss. Die Schöpfung kann ein großer Spiegel sein für die eigene Seele. Sie kann eine Hilfe und Inspiration sein in Übergängen und Neuorientierung. Göttlichkeit zeigt sich auch in der Natur und heilt und versöhnt Menschen mit sich selbst.

Ein Ritual – bestehend aus symbolischen Handlungen, verbunden mit Worten oder Liedern, kanalisiert unsere Aufmerksamkeit und richtet unsere Kraft, auf das, was im Leben neu entstehen oder erschaffen werden will. Wo es neue Orientierung braucht. Die Übergangsrituale (engl. rites of passage) der Visionssuche oder rituellen Naturwanderungen sind ein Versuch den Raum zu öffnen und sich mit der Natur und ihrer Sprache zu verbinden. Im Hören der Geschichten, achtsamen Spiegeln, entsteht der Raum, das Erlebte tiefer zu verstehen. So ist es möglich, die Erfahrung in den Alltag zu integrieren.

Darum biete ich mein Wissen, meine Erfahrung, mein Können an. Ich schaffe Räume und Angebote, durch die einzelne Menschen eigene Erfahrungen mit Naturritualen machen können (Visionssuche, Naturritualtage, Wochenenden für Frauen, Übergänge für Mädchen uvam). Und ich gebe meine Erfahrungen weiter, indem ich andere Multiplikatoren an Naturritualarbeit praktisch heranführe. 

Anmerkung: Ich bin Mitglied des Vereins Visionssuche und Naturrituale e.V. und Mitglied im deutschsprachigen Netzwerk der Visionssuche-Leiter*innen und fühle mich den ethischen Grundlagen dieses Netzwerkes verpflichtet. Mehr Informationen dazu sind unter diesem Link zu finden. https://www.visionssuche.net/ueber-uns/ethische-grundlagen

Image
Image
Image
Image