Allgemeine Geschäftsbedingungen 
Naturrituale

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Angeboten im Bereich Naturrituale und Visionssuche
von Anne-Maria Apelt, Essen (Ruhr)

Allgemeines

Indem Sie das Online-Anmeldeformular ausfüllen, oder eine Mail schreiben, oder per Briefpost mit Ihrer Anmeldung an mich senden, schließen Sie einen rechtskräftigen Vertrag und melden sich verbindlich an. Gleichzeitig wird eine Anzahlung von 70 Euro für Seminare (Mehrtagesveranstaltung) und 200 Euro für Visionssuchen fällig. Restzahlungen der Kursgebühren überweisen Sie bitte bis 10 Tage vor Veranstaltungebeginn. Veranstaltungen mit einer Kursgebühr geringer als 70 Euro überweisen Sie bitte direkt nach Anmeldung vollständig. Mit dem Eingang der Überweisung ist Ihre Anmeldung bei mir eingegangen und verbindlich. Die Kosten, die für Unterkunft und Verpflegung am Veranstaltungsort entstehen, werden in bar entrichtet.

Überweisungen der Kursgebühr an

Anne-Maria Apelt
IBAN DE94 4306 0967 6022 2094 00
BIC    GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank eG

Ebenso erkennen Sie unten genannte Bedingungen über Haftung und Rücktritt an.
Nach der Anmeldung zu einem Seminar erhalten Sie detaillierte Informationen zu Veranstaltungszeiten, Inhalten, benötigte Ausrüstung und Veranstaltungsort, sowie eine Wegbeschreibung circa 14 Tage vor der Veranstaltung. Bei der Anmeldung zur Visionssuche erhalten Sie zusätzlich ausführliche Anleitungen zur Vorbereitung, Fragebögen und eine Ausrüstungsliste.

Haftungsausschluss

Mit der Anmeldung erkennen Sie an, dass Sie auf eigene Verantwortung an dem Seminar teilnehmen und aus eventuellen Folgen keinerlei Ansprüche gegenüber der Organisation oder den Leiter*innen (Anne-Maria Apelt und Personen, die von ihr zum Zweck der Veranstaltungsorganisation ehrenamtlich oder auf Honorarbasis zum Team zählen) ableiten. Wir versuchen durch angebrachte Vorsichtsmassnahmen sichere Bedingungen zu gewährleisten. Für dennoch bestehende Gefahren wie Verletzungen, Krankheiten, usw. sind die TeilnehmerInnen selber verantwortlich. Wir empfehlen deshalb ausreichende Versicherungsschutz eines jeden Teilnehmenden selbst abzuschließen. 
Alle Teilnehmer, auch die minderjährigen in den Kinder und Jugendprogrammen, müssen persönlich (bzw. über ihre Eltern) gegen Unfall, Krankheit und Haftpflicht versichert sein und für Schäden an Personen oder Gegenständen selbst aufkommen. Für Veranstaltungen die im Ausland stattfinden empfiehlt sich eine Auslandskrankenversicherung. Der Veranstalter selbst ist Haftpflichtversichert mit einer Berufshaftpflicht, die alle o.g. Veranstaltungen abdeckt.

Weder Seminare noch die Visionssuche oder die Weiterbildung sind Ersatz für medizinische- oder therapeutische Behandlung.
Alle Seminare und insbesondere die Visionssuche mit ihrer Fastenzeit und dem 4-tätigen Alleinsein, setzen eine stabile physische und psychische Verfassung voraus. Ein Gespräch mit Ihrem Arzt oder Therapeuten vor Teilnahme ist daher ratsam. Sollten Sie in medizinischer oder therapeutischer Behandlung sein, müssen Sie die Leitung vor Seminarbeginn darüber informieren, ebenso über die Einnahme von Medikamenten (Fragebogen zur Visionssuche, der nach Anmeldung zugesandt wird).

Rücktrittsbedingungen

Visionssuche: Bei Rücktritt bis zu 8 Wochen vor Programmbeginn wird die Hälfte der Anzahlung einbehalten. Bei Rücktritt ab 8 Wochen bis zu 4 Wochen vor Programmbeginn wird die gesamte Anzahlung einbehalten. Bei Rücktritt kürzer als 4 Wochen ist die gesamte Seminargebühr zu zahlen, es kann aber ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Bei Absage weniger als eine Woche vor Programmbeginn sind zusätzlich die Kosten für Unterkunft und Verpflegung zu zahlen. Bei vorzeitigem Abbruch (z.B. infolge pers. Entscheidung oder Krankheit, etc.) erfolgt ebenfalls keine Rückerstattung.

Alle anderen Seminare: Bei Rücktritt von einem anderen Seminar wird die Anzahlung einbehalten. Bei Rücktritt ab 2 Wochen vor Programmbeginn ist die gesamte Seminargebühr zu zahlen, es kann ein Ersatzteilnehmer benannt werden.
Bei Absage ab eine Woche vor Programmbeginn sind zusätzlich die Kosten für Unterkunft und Verpflegung zu zahlen. Bei vorzeitigem Abbruch (z.B. infolge pers. Entscheidung oder Krankheit, etc.) erfolgt ebenfalls keine Rückerstattung.

Veranstaltungen externer Anbieter: Für Veranstaltungen externer Anbieter, für die ich auf Honorarbasis arbeite, gelten die AGB der entsprechenden Anbieter. Endgelde werden entsprechend an die Veranstalter überwiesen.

Änderungsvorbehalt

Sollte die erforderliche Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, behalten ich mir vor, eine Veranstaltung abzusagen oder diese an einen anderen Ort zu verlegen (um Kosten zu sparen und mit geringerer Zahl doch noch arbeiten zu können). Bei Absage werden alle bis dahin gezahlten Seminarbeiträge zurück erstattet, ein weiterer Anspruch besteht nicht. Eine Absage wegen zu geringer Teilnehmerzahl kann bis 1 Woche vor Seminarbeginn erfolgen. Programmänderungen aufgrund von äusseren Umständen wie Wetter- oder Schneeverhältnissen sind möglich und dient Ihrer Sicherheit.

Bildmaterial

Auf einigen Veranstaltungen hält der Veranstalter Stimmungen auf Fotomaterial fest. Mit der Anmeldung willigt der / die Unterzeichnende ein, dass diese Fotos, Videos, etc. auf den Websites des Veranstalters sowie auch in Print- und anderen Medien zu eigenen Werbezwecken verwendet werden dürfen. Der Veranstalter garantiert einen verantwortungsvollen Umgang mit den Aufnahmen.
Aufnahmen, die von Teilnehmenden gemacht erden sind nur nach Absprache mit der Seminarleitung möglich und nach Rücksprache mit den abgebildeten Personen. Grundsätzlich gilt, dass Bildmaterial nur in Ausnahmefällen erstellt werden sollte.